Mainzer Stadtwerke: FAQ-BereichHäufig gestellte Fragen – und die passenden Antworten

Bei so einem vielfältigen Angebot, wie wir es als Mainzer Stadtwerke anbieten, sind Rückfragen ganz normal. Deshalb möchten wir Ihnen mit unseren FAQs möglichst alle Antworten liefern. Sollte Ihre Frage hier nicht beantwortet werden, hilft Ihnen unser Kundenservice natürlich gerne weiter.

FAQ für Wechselinteressierte/Neukunden

Wechsel/Einzug

  • Ein Wechsel zu den Mainzer Stadtwerken geht schnell, einfach – und ist natürlich kostenfrei. Zum Beispiel über unseren Tarifrechner: Geben Sie Ihre Postleitzahl und Ihre Haushaltsgröße oder Ihren durchschnittlichen Jahresverbrauch ein und ermitteln Sie Ihr persönliches Angebot. Anschließend klicken Sie auf „Jetzt bestellen“ und geben Ihre Daten Schritt für Schritt in die vorbereitete Maske ein. Prüfen Sie die Übersicht und schicken Sie den Auftrag mit einem Klick ab, das war’s auch schon. Alles Weitere, wie zum Beispiel die Kündigung Ihres aktuellen Vertrags, übernehmen wir für Sie.

     

    Darüber hinaus können Sie auch die folgenden Auftragsformulare downloaden, ausfüllen und an unseren Energieladen senden – entweder per E-Mail oder per Fax an 06131 – 12 99 090:

     

    Selbstverständlich hilft Ihnen auch unser Kundenservice im Energieladen gerne weiter. Der Auftrag kann dort bei Bedarf mit Unterstützung einer Beraterin oder eines Beraters ausgefüllt werden.

  • Am wichtigsten sind Ihre persönlichen Daten (Name, Anschrift, Kontaktdaten) und die Zahlungsdaten (Überweisung oder Lastschrift). Darüber hinaus benötigen wir Informationen zu Ihrem Vorversorger (nur bei Wechsel, nicht bei Einzug), zu welchem Termin der Wechsel erfolgen soll und Ihre Zählernummer. Der Zähler befindet sich entweder in Ihrer Wohnung, im Treppenhaus oder im Keller. In Mietshäusern gibt es oft größere Zählerkästen, in denen alle Zähler des Hauses installiert sind. Wenn Sie unsicher sind, welcher Zähler zu Ihrer Wohnung gehört, wenden Sie sich an Ihren Vermieter oder die Hausverwaltung. Die Zählernummer finden Sie auch auf Ihrem Übergabeprotokoll oder der letzten Abrechnung.

    Sollten Sie beim Ausfüllen unseres Online-Auftragsformulars feststellen, dass Ihnen nicht alle Daten vorliegen, können Sie diese problemlos zu einem späteren Zeitpunkt nachtragen. Hierzu erhalten Sie von uns per E-Mail einen Link, über den Sie Ihre Daten vervollständigen können. Beachten Sie jedoch, dass wir den Wechselprozess erst dann anstoßen können, wenn alle Daten vollständig hinterlegt wurden.

  • Ein Einzug kann bis zu 5 Wochen in die Vergangenheit gemeldet werden. Am besten ist es aber, wenn Sie Ihre Anmeldung schon vor dem Einzug einleiten. Im Online-Auftragsformular wählen Sie bei einem Einzug im zweiten Schritt die Option „Neueinzug/Umzug“ aus.


    Falls Sie bis zum Einzug keine Gelegenheit hatten, sich um einen neuen Energieversorger zu kümmern, ist die Belieferung mit Strom und Gas dennoch über die sogenannte Grundversorgung sichergestellt. Die teuren Preise der Grundversorgung müssen Sie allerdings nicht zahlen: Wir können Sie innerhalb von 5 Wochen nach Ihrem Einzug rückwirkend vom Grundversorger zu uns holen, sodass Sie auch schon ab Einzugsdatum unsere günstigeren Preise zahlen. Haben Sie die 5-Wochen-Frist verpasst, können Sie selbstverständlich trotzdem noch zu uns wechseln, da in der Grundversorgung eine Kündigungsfrist von lediglich 2 Wochen gilt. Geben Sie dann als Wechselgrund einfach „Lieferantenwechsel“ an.

  • Nein, das ist unmöglich, da die unterbrechungsfreie Energieversorgung durch Ihren örtlichen Netzbetreiber sichergestellt wird.
  • Wenn Sie neu in eine Wohnung ziehen, beliefern wir Sie ab dem Einzugsdatum. Bei einem Wechsel des Energieversorgers sind in der Regel alle Formalitäten innerhalb von drei Wochen erledigt – es sei denn, Sie haben noch eine Vertragsbindung. Bezüglich des nächstmöglichen Wechseltermins stimmen wir uns direkt mit Ihrem Versorger ab und informieren Sie schnellstmöglich.
  • Wir versorgen Mainz, Wiesbaden, den Landkreis Groß-Gerau sowie Teile Rheinhessens und des Rheingaus. Ob Ihr Wohnort dazugehört, können Sie einfach herausfinden, indem Sie Ihre Postleitzahl in den Tarifrechner eingeben.

Bezahlung

  • Sie können uns monatlich Geld überweisen oder bequem per Lastschrift zahlen.
  • Der Abschlag ist eine monatliche Vorauszahlung auf die Jahresabrechnung. Er wird anhand Ihres Verbrauchs im letzten Abrechnungszeitraum errechnet. Höhe und Fälligkeit der Abschläge werden in einem Abschlagsplan mitgeteilt, welchen Sie mit der Vertragsbestätigung bzw. der Jahresrechnung erhalten. Eine Änderung der Abschlagshöhe ist bei verändertem Verbrauchsverhalten problemlos möglich und sogar empfehlenswert, um hohe Nachzahlungen zu vermeiden. Die Änderung kann jederzeit erfolgen. Sie können diese ganz einfach selbst über unser Kundenportal vornehmen oder Sie wenden sich mit Ihren Anpassungswünschen an unseren Energieladen.
  • Mit einem Aktionscode kann – je nach Beschreibung – zum Beispiel ein höherer Neukundenbonus oder eine Rabattierung eingelöst werden. Das funktioniert sowohl online durch Eingabe im Online-Auftrag (Tarifrechner) als auch über ein ausgedrucktes Auftragsformular. Üblicherweise finden Sie die Aktionscodes auf unseren Werbemitteln (Aktionsflyer, postalische Mailings etc.).

Vertragsbestandteile

  • Der Bonus gilt für Neukunden, die einen Jahresverbrauch von mindestens 1.000 kWh Strom bzw. 7.000 kWh Erdgas haben. Neukunden sind Kunden, die im Zeitraum von 12 Monaten vor Lieferbeginn nicht durch die Mainzer Stadtwerke Vertrieb und Service GmbH beliefert wurden. Sobald Sie 12 Monate bei uns in Belieferung sind, wird Ihnen der Bonus auf der nächsten Jahres- oder Schlussrechnung gutgeschrieben.
  • Wir bieten Ihnen eine bis zu 24-monatige eingeschränkte Preisgarantie, die ab Ihrem Lieferbeginn bis zum Ende des darauffolgenden Jahres gilt. In diesem Zeitraum garantieren wir, dass Ihr Energiepreis stabil bleibt. Lediglich Änderungen oder neu eingeführte Steuern, Umlagen, Abgaben und Netzentgelte dürfen wir an Sie weitergeben. Auf diese Preisbestandteile haben wir als Energieversorger leider keinen Einfluss, da sie vom Staat und Netzbetreiber vorgegeben werden.

    Übrigens: Oft geht man in diesem Bereich nur von Erhöhungen aus, aber auch Senkungen von Steuern, Umlagen, Abgaben oder Netzentgelten kommen regelmäßig vor – und werden von uns während Ihrer Preisgarantie selbstverständlich an Sie weitergegeben!

     

    Preisänderungen kommunizieren wir fair und transparent mindestens 6 Wochen bevor diese gültig werden. Sollten Sie mit unseren Preisänderungen einmal nicht einverstanden sein, haben Sie selbstverständlich ein Sonderkündigungsrecht.

  • Ihr erster Vertrag läuft so lange, wie Ihre Preisgarantie gültig ist – also bis zum Ende des auf das Jahr Ihres Lieferbeginn folgenden Kalenderjahres. Wenn Sie nicht fristgerecht kündigen, verlängert sich ihr Vertrag jeweils um weitere 12 Monate.

FAQ zu unseren Produkten

Strom

  • Ihr Preis besteht aus einem festen Grundpreis und einem Arbeitspreis für jede Kilowattstunde Strom, die Sie verbrauchen.

     

    Maßgeblich für diese Preise sind:

     

    • Unsere Vertriebs- und Beschaffungskosten, die u.a. unsere Kosten für Stromeinkauf, Service, Lieferung und Abrechnung enthalten
    • Steuern, Umlagen, Abgaben und Netzentgelte. Hierauf haben wir leider keinen Einfluss, da sie von Staat oder Netzbetreiber vorgegeben werden
  • Die Stromkennzeichnung zeigt die Zusammensetzung des Stroms für die Stromlieferung der Mainzer Stadtwerke.

  • Die Versorgung mit Ökostrom erfolgt nicht in Echtzeit – der Strom wird also nicht etwa von einer Windkraftanlage nahtlos zum Kunden nach Hause transportiert. Für unser Ökostromprodukt kaufen wir an der Strombörse für eine bestimmte Periode die von unseren Kunden voraussichtlich verbrauchte Strommenge ein. So stellen wir durch unseren Stromeinkauf für Sie sicher, dass unabhängig von Dunkelheit oder Windstille immer ausreichend Ökostrom zur Versorgung unserer Kunden zur Verfügung steht.
  • Wir beziehen an der Strombörse nur Strom mit Herkunftsnachweis (oft auch als Ökostrom-Zertifikat bezeichnet), dies ist ein elektronisches Dokument, das in Deutschland die Herkunft von Ökostrom bescheinigt – also wie und in welcher Anlage Strom aus erneuerbaren Energien produziert wurde.

     

    Unser Ökostromprodukt erfüllt ferner die Kriterien des TÜV-Nord-Siegels: Der Strom stammt zu 100 % aus erneuerbaren Energien, dazu leisten die Produkte einen echten Beitrag zur Förderung regenerativer Energien. Dies wird dadurch gesichert, dass die Strombeschaffung aus Neuanlagen erfolgt und Investitionen in den Zubau neuer Anlagen nachgewiesen werden müssen.

  • Jede Menge: Die Unternehmensgruppe Mainzer Stadtwerke treibt den Ausbau der erneuerbaren Energien in den Bereichen Sonne, Wind und Wasserkraft voran. Allein oder mit Partnern sind wir inzwischen an rund 300 Windkraft-, Wasserkraft- und Photovoltaikanlagen beteiligt.


    Der Energiepark Mainz – ein Gemeinschaftsprojekt der Mainzer Stadtwerke und Linde – ist ein weiterer Beitrag zur Energiewende. Mit dieser Power-to-Gas-Anlage gelingt es, Strom aus Windkraft in Form von Wasserstoff zu speichern. Dieser wird in der Industrie verwendet, ins Gasnetz eingespeist und in Zukunft auch von Brennstoffzellen-Bussen getankt.


    Darüber hinaus sorgen wir im Bereich der E-Mobilität mit rund 100 öffentlichen Ladepunkten in Mainz und Umgebung für die nötige Grundversorgung und schaffen mit unserem Förderprogramm für Privat- und Gewerbekunden Anreize zum Umstieg auf elektrische Mobilität.

Gas

  • Ihr Gaspreis besteht aus einem festen Grundpreis und einem Arbeitspreis für die von Ihnen verbrauchten Kilowattstunden Gas.

     

    Maßgeblich für die Preisgestaltung sind:


    • Unsere Vertriebs- und Beschaffungskosten, zum Beispiel für den Gaseinkauf, unseren Service, die Lieferung und Abrechnung.
    • Steuern, Umlagen, Abgaben und Netzentgelte. Diese Punkte werden vom Staat oder Netzbetreiber vorgegeben, daher haben wir leider keinen Einfluss darauf.
  • Dies ist ganz zu Ihrem Vorteil: Die Ablesung und Abrechnung Ihres Energieverbrauchs erfolgt einmal jährlich. Aus dem abgelesenen Jahresverbrauch werden Ihre Abschlagszahlungen für das neue Abrechnungsjahr berechnet. Um hohe Abschläge in den verbrauchsintensiven Monaten (also im Winter) für Sie zu vermeiden, werden die zu erwartenden Kosten gleichmäßig auf alle Monate verteilt.
  • Es handelt sich um eine sogenannte thermische Gasabrechnung. Der Gaszähler misst die durchgeflossenen Kubikmeter und diese werden mithilfe des Brennwertes des Erdgases in den Energiegehalt in kWh umgerechnet. So wird gewährleistet, dass jeder Kunde genau die Energiemenge bezahlt, die er erhält, obwohl die Zusammensetzung und der Energiegehalt von Erdgas leichten Schwankungen unterliegen.


    Sie wollen Ihren Gasverbrauch in kWh berechnen? Dann müssen Sie die am Gaszähler gemessene Durchflussmenge mit dem Brennwert des Erdgases und der Zustandszahl multiplizieren:


    kWh = m³ * Brennwert * Zustandszahl


    Die Zustandszahl zeigt das Verhältnis zwischen dem Erdgasvolumen in einem fest definierten Idealzustand und dem Volumenzustand Ihres nach Hause gelieferten Gases. Den Brennwert und die Zustandszahl finden Sie in Ihrer Verbrauchsabrechnung, darüber hinaus können sie beim zuständigen Netzbetreiber erfragt werden.

FAQ für Bestandskunden

Umzug, Zählerstand, Kündigung & Co.

  • Einen Umzug können Sie uns per E-Mail, per Post oder per Fax melden – ganz wie Sie möchten. Liegt Ihr neuer Wohnort weiterhin in unserem Liefergebiet, nehmen Sie Ihren bestehenden Vertrag einfach mit.
  • Dazu teilen Sie unserem Kundenservice schriftlich Ihren Zählerstand und das Ablesedatum mit. Zum genannten Ablesetag wird dann eine Zwischenrechnung erstellt.
  • In der Regel lesen Sie Ihren Zählerstand selbst ab. Rechtzeitig vor Ende des Abrechnungszeitraumes kommen wir schriftlich mit der Bitte um Ablesung auf Sie zu. Sie haben verschiedene Möglichkeiten, uns Ihren Zählerstand zu übermitteln: Ganz bequem online über unser Kundenportal, per E-Mail, Post oder telefonisch.

     

    Der Zähler befindet sich entweder in Ihrer Wohnung, im Treppenhaus oder im Keller. In Mietshäusern gibt es oft größere Zählerkästen, in denen alle Zähler des Hauses installiert sind. Wenn Sie unsicher sind, welcher Zähler zu Ihrer Wohnung gehört, wenden Sie sich an Ihren Vermieter oder die Hausverwaltung. Die Zählernummer finden Sie auch auf Ihrem Übergabeprotokoll oder der letzten Abrechnung.

     

    Wenn Sie uns bis zum geforderten Termin keinen Zählerstand übermitteln, wird Ihr Verbrauch von uns geschätzt.

  • Sie können den Vertrag mit einer Frist von 4 Wochen vor Ablauf der Vertragslaufzeit kündigen. Zudem haben Sie bei Preisänderungen ein Sonderkündigungsrecht. Über dieses Sonderkündigungsrecht werden Sie von uns spätestens 6 Wochen vor Wirksamwerden einer Preisanpassung schriftlich informiert.
  • Eine Änderung der Abschlagshöhe ist bei verändertem Verbrauchsverhalten problemlos möglich und sogar empfehlenswert, um hohe Nachzahlungen zu vermeiden. Die Änderung kann jederzeit erfolgen: Sie können diese ganz einfach selbst über unser Kundenportal vornehmen oder Sie wenden sich mit Ihren Anpassungswünschen an unseren Energieladen.
  • Ihr Energieverbrauch wird einmal jährlich abgerechnet. Die Rechnung erhalten Sie per Post.

Alles zur Mehrwertsteuersenkung 2020 

  • Ja, Ihre Kosten für den Bezug von Strom, Gas und Wasser sinken, denn wir geben die Mehrwertsteuer 1:1 an all unsere Kunden weiter. Die enthaltene Mehrwertsteuer wird somit ab dem 01.07.2020 für Strom und Gas von 19% auf 16% und für Wasser von 7% auf 5% reduziert – alle anderen Preisbestandteile bleiben unverändert.
  • In der nächsten Verbrauchsabrechnung, die Sie von uns erhalten, wird die berechnete Mehrwertsteuer detailliert aufgeschlüsselt. Sie können also auf einen Blick erkennen, welcher Mehrwertsteuersatz für welchen Zeitraum in der Abrechnung angewendet wurde.
  • Es gibt zwei Möglichkeiten, wie wir Ihren anteiligen Verbrauch vor und nach der Mehrwertsteuersenkung feststellen können:

     

    1. Der Verbrauch wird anteilig anhand Ihres Gesamtverbrauchs und der vorliegenden Zählerstände berechnet. 
    2.  Sie übermitteln uns zum 01.07.2020 Ihren aktuellen Zählerstand. Das können Sie am einfachsten direkt in unserem Kundenportal machen – oder Sie lassen uns die Daten per E-Mail oder Telefon zukommen.

     

  • Nein, an Ihrem Neukundenbonus ändert sich nichts. Die eigentliche Verringerung durch die Mehrwertsteuersenkung gleichen wir für Sie aus, sodass Ihr Brutto-Bonuswert konstant bleibt. 
  • Wir berücksichtigen die Mehrwertsteuersenkung bei der Jahresendabrechnung, daher ist eine Anpassung Ihrer Abschlagszahlungen nicht notwendig.

     

    Selbstverständlich kann der Abschlag auf Ihren Wunsch dennoch problemlos geändert werden. Über unser Kundenportal können Sie die Anpassung ganz einfach selbst vornehmen - oder Sie melden Ihren Wunsch-Abschlag unserem Kundenservice-Team im Energieladen (vor Ort, telefonisch unter 06131 - 12 90 90 oder per E-Mail) und wir kümmern uns für Sie um die Änderung.

     

    Unser Tipp: Wenn Sie Ihre Abschlagszahlungen aufgrund der Mehrwertsteuersenkung reduzieren, ist es ratsam, diese zum 31.12.2020 wieder nach oben zu korrigieren, um Rückzahlungen bei der Jahresabschlussrechnung zu vermeiden.