Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

06131 12 9090

Schreiben Sie uns eine E-Mail an:

energie@mainzer-stadtwerke.de

Energieladen der Mainzer Stadtwerke
Rheinallee 41, 55118 Mainz

Öffnungszeiten:
Mo.-Do. 8:00-17:00 Uhr
Fr. 8:00-15:00

Bus-Haltestelle Feldbergplatz/Mainzer Stadtwerke (Linien 70 &76)
Routenplaner

Jetzt wechseln und ein Jahr Gratis-Strom gewinnen

Bis 31.12. mitmachen! 

Jetzt zu unserem Ökostrom & Gas wechseln und gewinnen!

Kopfbild Freundschaftswerbung

Freundschaftswerbung:
25 Euro für Sie! 

Freunde werben lohnt sich! Empfehlen Sie jetzt unsere attraktiven Strom- und Gasangebote weiter. Für jede erfolgreiche Vermittlung gibt's von uns 25 Euro.

Faire Preise
für Sie

Der Strompreis setzt sich aus verschiedenen Bestandteilen zusammen:

  • Unsere Beschaffungs- und Vertriebskosten
  • Steuern, Abgaben und Netzentgelte: Diese werden staatlich und regulatorisch jedes Jahr neu festgelegt und sind von uns nicht beeinflussbar.

Unsere Preise sind fair kalkuliert und mit der Preisgarantie versprechen wir Ihnen, für die Dauer der Preisgarantie von uns beeinflussbare Preisbestandteile nicht zu erhöhen. Wenn sich Ihre Preise wegen gestiegener oder gesunkener Steuern, Abgaben oder Netzentgelten ändern, haben Sie selbstverständlich ein Sonderkündigungsrecht.

  1. Vertriebsanteil
  2. Netzentgelte inklusive / und
    Messstellenbetrieb
  3. Konzessionsabgabe
  4. EEG-Umlage
  5. KWKG-Umlage
  6. §19 StromNEV-Umlage
  7. Stromsteuer
  8. Mehrwertsteuer
  • 0% §17f EnWG Offshore-Haftungsumlage
  • 0% §18 AbLaV-Umlage

Vertriebsanteil

Der Anteil des Vertriebs am Strompreis beinhaltet die Kosten der Energiebeschaffung, Kostenanteile für die Abrechnung, die Abwicklung der Lieferung, den Service und eine Marge. Nur die Vertriebskosten unterliegen dem Wettbewerbsmarkt. Alle übrigen Preisbestandteile sind staatlich vorgegeben.

Netzentgelte inklusive/und Messstellenbetrieb

Die Netznutzungsentgelte werden von Strom- und Gasnetzbetreibern für die Durch- und Weiterleitung von Energie erhoben. Der Messstellenbetrieb ist ein Bestandteil dieser Entgelte für den Betrieb von Messeinrichtungen und die Messung.

Konzessionsabgabe

Um öffentliche Wege für die Verlegung und den Betrieb der Leitungen nutzen zu dürfen zahlen Energieversorger eine Nutzungsgebühr an Gemeinden.

EEG-Umlage

Mit der Umlage nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG-Umlage) wird die Erzeugung von Strom aus erneuerbaren Energien, wie Solarenergie, Wasserkraft und Windenergie gefördert. Die Anlagenbetreiber erhalten eine feste Einspeisevergütung für den erzeugten Strom. Die Kosten werden auf den Stromverbrauch umgelegt.

KWKG-Umlage

Über diese Umlage erhält Strom aus Kraft-Wärme-Koppelungsanlagen (KWK-Anlagen) eine Vergütung. In diesen Anlagen wird gleichzeitig Strom und Wärme erzeugt und damit Brennstoff effektiver genutzt. Ähnlich wie beim EEG wird diese Förderung auf den gesamten Stromverbrauch umgelegt.

§19 StromNEV-Umlage

Stromintensive Industriebetriebe und solche mit atypischer Netznutzung, einer verbraucherseitigen Entlastung des Strombezugs zu Spitzenzeiten, zahlen geringere Netzentgelte. Zur Finanzierung dient die Umlage gemäß der Stromnetzentgeltverordnung (StromNEV).

Stromsteuer

Die Stromsteuer ist im Rahmen der ökologischen Steuerreform eingeführt worden ("Ökosteuer") und wird auf den Verbrauch von elektrischem Strom erhoben. Sie dient der Reduzierung des Energieverbrauchs und der Entwicklung ressourcenschonender Technologien.

Umsatzsteuer

Die Umsatzsteuer wird auf den gesamten Netto-Strompreis, inkl. aller Steuern und Abgaben, erhoben.

§17f EnWG Offshore-Haftungsumlage

Diese Umlage deckt eventuelle Entschädigungen ab, die Netzbetreiber den Betreibern von Offshore-Windparks bei verzögerten Anschlüssen zahlen. Mit dieser Umlage soll gemäß des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) ein Investitionsanreiz geschaffen werden.

§18 AbLaV-Umlage

Industriebetriebe können freiwillig Stromlasten gegen eine Vergütung abschalten, wenn dies der Sicherung der Netzstabilität dient. Die Abschaltverordnung (AbLaV) gilt als erster Schritt in Richtung Smart Grids. Die Kosten werden auf den Strompreis umgelegt.